Nachrichten

Zwei Verletzte Sattelzug rammt Warnleitanhänger

Schwerer Unfall am Mittwochmorgen auf der A 70 kurz vor der Anschlussstelle Neudrossenfeld in Fahrtrichtung Bayreuth: Zwei Personen werden verletzt.

A70/Neudrossenfeld – Die Autobahnmeisterei Thurnau war am Mittwochmorgen gerade mit Wartungsarbeiten auf der Durchgangsfahrbahn in Richtung Bayreuth beschäftigt. Sie sperrte den rechten Fahrstreifen der A 70 bei Neudrossenfeld kurzzeitig für den Verkehr ab. Der Arbeitsbereich wurde mit einem entsprechenden Warnleitanhänger abgesichert. Dieser war laut Verkehrspolizei Bayreuth an einem Zugfahrzeug angebracht.

Der 44-jährige Fahrer eines Sattelzugs aus Eichstätt allerdings übersah ihn aus bislang ungeklärter Ursache. Ungebremst krachte er in den Warnleitanhänger.

Der verletzte Fahrer des Sattelzugs kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth. Der Fahrer des Zugfahrzeugs der Autobahnmeisterei wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Durch den Aufprall wurde der Anhänger der Autobahnmeisterei Thurnau sowie der aufgefahrene Sattelzug schwer beschädigt. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 60.000 Euro.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth ermittelten vor Ort. Auch ein Kfz-Sachverständiger war an der Unfallstelle.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"